bruecke

Nordic Walking

Freude am Leben durch Nordic Walking

 

Nordic Walking ein sanftes und gelenkschonendes Ganzkörpertraining, das leicht zu erlernen ist und das ganze Jahr über an der frischen Luft in freier Natur betrieben werden kann. Nordic Walking trainiert Bein-, Arm-, Schulter-, Brust-, Bauch- und Rumpfmuskulatur.

 

Damit man den optimalen gesundheitlichen Nutzen erreicht, kommt es auf die richtige Technik beim Laufen mit den Stöcken an. Obwohl das „Walken“ so einfach aussieht sollten Sie sich die wesentlichen Dinge von einem erfahrenen „Nordic-Walker“, Trainer oder Fachverkäufer erklären lassen. 

Er verrät Ihnen Details zum Material aus dem die Stöcke sind, gibt Ihnen Tipps zur richtigen Stocklänge, zu den Einstellungen der Handschlaufen und weshalb es bei den Stöcken auch auf „links“ und „rechts“ ankommt. Vor allem aber erklärt er Ihnen den richtigen Bewegungsablauf.

 

2019-nordic-walking-1Gesundheitliche Aspekte

Durch die Pendelbewegung der Arme und durch das Öffnen und Schließen der jeweiligen Hand im Bewegungsablauf erreichen Sie im Gegensatz zum normalen „Wandern“ bei gleichem Tempo einen ca. 20 Prozent höheren Kalorienverbrauch und eine wesentlich bessere Sauerstoffaufnahme. Weil Ihnen die Stöcke und die Walking-Technik zu einem wesentlich höheren Lauftempo verhelfen, steigt der Kalorienverbrauch im Vergleich zum normalen Wanderer um bis zu 40 Prozent. Durch die Unterstützung der Stöcke beim „Walken“ werden die Kniegelenke und der Rücken erheblich entlastet und geschont.

Falls Sie adipös (übergewichtig) sind oder Probleme mit dem Kreislauf haben sollten Sie sich mit Ihrem Hausarzt besprechen. Dieser sanfte Ausdauersport vermittelt Ihnen Leichtigkeit und Frohsinn - eben FREUDE AM LEBEN. Der ganze Körper wird trainiert und das macht sich wohltuend bemerkbar. Sie werden die Endorphine genießen.

 

Und wenn es Ihnen zu langweilig sein sollte, immer nur alleine zu laufen - vielleicht gibt es ja einen Nordic Walking Gruppe in Ihrer Nähe.

 

Fragen Sie einfach Ihren Arzt oder Apotheker.