bruecke

Adherence bei Antibiotika

Setzen Sie ein verschriebenes Antibiotikum zu früh ab, gehen Sie das Risiko ein, dass die Infektion erneut und diesmal sehr heftig mit resistenten Bakterien ausbricht.

2004A26A35A44-AchtungszeichenIhr Arzt hat Ihnen wegen einer bakteriellen Infektion ein Antibiotikum verschrieben. Dieses Medikament hilft Ihrem Körper, die Bakterien wieder loszuwerden. Sie fühlen sich nach wenigen Tagen bereits wieder gut. Nun sollten sie keinesfalls den Fehler begehen, und das Antibiotikum vorzeitig absetzen, also den vom Arzt angewiesenen Zeitraum zu verkürzen.

Bakterien vermehren sich zu Tausenden im Körper. Dabei verändern sich die Bakterien. Es können Varianten entstehen, die weniger empfindlich gegen das eingenommene Antibiotikum sind. Dies ist an sich nicht schlimm, da Ihr Immunsystem die noch nicht durch das Antibiotikum abgetöteten Bakterien selbst vernichten kann.

Hören Sie aber zu früh mit der Antibiotika-Einnahme auf, muss das geschwächte Immunsystem allein alle restlichen Bakterien abtöten. Wenn es dabei zu langsam ist, können die gegenüber dem Antibiotikum weniger empfindlichen Bakterien neue Nachkommen bilden. Darunter können sich neue Varianten befinden, die nun überhaupt nicht mehr auf das Antibiotikum ansprechen. In diesem Fall haben Sie in Ihrem Körper einen Antibiotikum-resistenten Bakterienstamm "gezüchtet", gegen das ihr aktuelles Antibiotikum wirkungslos geworden ist. Falls Ihr Immunsystem die Infektion nicht in den Griff bekommt, muss der Arzt Ihnen schnellstmöglich ein anderes Antibiotikum verschreiben. Um einen Rückfall oder eine noch ernstere Erkrankung zu vermeiden, sollten Sie also das Antibiotikum immer so lange wie vorgeschrieben einnehmen.