bruecke

Hebammen

 

Die Geburtshilfe und die Betreuung von Mutter und Kind ist die ureigenste Aufgabe der Hebamme. 

 

1069-HebammeBereits während der Schwangerschaft ist die Hebamme, ebenso wie der Gynäkologe, für die Gesundheitsfürsorge der werdenden Mutter zuständig. Die Hebamme berät die Schwangere und führt bestimmte Untersuchungen wie z.B. Abstriche oder Untersuchungen der Herztöne beim ungeborenen Kind im Mutterleib durch. Die Herztöne des Kindes werden mit dem meist hölzernen Pinard-Rohr abgehört, oder es wird eine Kardiotokografie (CTC) durchgeführt. Beim CTC können neben den Herztönen auch die Bauchdeckenspannung/Wehen aufgezeichnet werden.

 

Damit sind die Aufgabenbereiche einer Hebamme noch nicht erschöpft. Ziel der Hilfe einer Hebamme ist die Förderung des regelrechten Verlaufs von Schwangerschaft, Geburt und Mutterschaft durch 

 

  • Beratung und Hilfe bei Schwangerschaft und deren Beschwerden, 
  • Vorbereitung auf Geburt und Mutterschaft einschließlich der Aufklärung über mögliche Abweichungen
    vom normalen Verlauf, 
  • Hilfe bei Wehen und der Geburt, 
  • Beratung, Hilfe und Untersuchung bei Überwachung des Wochenbettverlaufs und der Entwicklung des Säuglings, 
  • Stillförderung und Unterstützung bei Stillschwierigkeiten und Ernährungsproblemen des Säuglings. 

 

Die Hauptaufgabe der Hebamme ist die Überwachung des Geburtsvorgangs von Beginn der Wehen an, Hilfe bei der Geburt und die Überwachung des Wochenbettverlaufs. 

Sie kann den Mutterpass ausstellen und, wie Sie sehen, sie ist  die Ansprechpartnerin bei Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und Baby.

Wenn Sie etwas über die Ausbildung der Hebammen erfahren möchten, dann klicken Sie hier...